Geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung sichtbar machen

Am Freitag, 31. Oktober 2014, findet an der Universität Fribourg die nationale Tagung «Forschung sichtbar machen: Methoden – Perspektiven» im Rahmen des SUK-Programms P3 «Performances de la recherche en sciences humaines et sociales» statt.

An der Konferenz erhalten Sie die Möglichkeit, Methoden zur Sichtbarmachung von Forschung kennenzulernen und über deren transdisziplinäres Implementierungspotenzial zu diskutieren. Des Weiteren soll die Frage erörtert werden, inwieweit deren Sichtbarmachung dazu beitragen kann, geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung innerhalb der Universitäten, aber auch gegenüber politischer Entscheidungsgremien und der Öffentlichkeit zu stärken.
Ein besonderer Schwerpunkt der Konferenz wird auch auf diejenigen grundlegenden Fragestellungen gelegt, die im Rahmen der Sichtbarmachung von Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften auftauchen.

Mehr zu Programm und Anmeldung: www.crus.ch/P3-Konferenz

Ruedi Lindegger Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.