Open Access an der HSG im Aufwind

Seit die Universität St. Gallen im Dezember 2008 ihre Open Access Policy in einem Reglement verankert hat, nimmt die Anzahl der jährlich eingestellten Volltexte stark zu. Dies zeigt ein Vergleich der Open Access-Aktivität über die letzten Jahre.
Sowohl für Publikationen des jeweils laufenden Jahres, wie auch für jene früherer Jahre wurden im 2009 und 2010 deutlich mehr Volltexte eingestellt.

Diese Entwicklung spiegelt auch die international wachsende Bedeutung von Open Access, gründen (oder gründeten) doch inzwischen selbst renommierte Verlage wie Springer oder Wiley-Blackwell eigene Open Access-Zeitschriften. Dies parallel zur bereits bestehenden Option, Artikel in bisherigen Zeitschriften auf der Verlagsseite Open Access zugänglich zu machen (gegen Bezahlung).

Die Auswertung nach Forschungsbereichen bei den Zeitschriftenartikeln von 2005-2010 zeigt eine erfreulich hohe Open Access-Quote:

Mit Ausnahme der rechtswissenschaftlichen Publikationen beträgt der Anteil 28-38 Prozent aller Journal-Beiträge!
Der im Vergleich geringere Anteil bei den Rechtswissenschaften dürfte sich vor allem auf die national ausgerichtete Verlagslandschaft zurückführen lassen. Je kleiner und spezialisierter die Zeitschriften-Verlage, desto eher wird Open Access als Bedrohung wahrgenommen und dementsprechend nicht gefördert bzw. nicht zugelassen.

Volltext-Downloads

Dass die Volltexte von Publikationen auch genutzt werden, belegen schon nur die Download-Zahlen im 2010 für die gefragtesten 5 Publikationen:

  1. 6467 x heruntergeladen: Hoegg, Roman ; Martignoni, Robert ; Meckel, Miriam ; Stanoevska-Slabeva, Katarina: Overview of business models for Web 2.0 communities. In: Proceedings of GeNeMe 2006, 2006. – GeNeMe 2006. – Dresden, S. 23-37.
  2. 2034 x: Gassmann, Oliver ; Enkel, Ellen: Towards a Theory of Open Innovation: Three Core Process Archetypes. 2004. – R&D Management Conference (RADMA). – Lisabon, Portugal.
  3. 1883 x: Stölzle, Wolfgang ; Gaiser, C.: Logistik-Kennzahlensysteme. Kennzahlen als Instrument für den Leistungsvergleich von Distributionslagerhäusern. In: Controlling 8 (1996), Nr. 1, S. 40-48.
  4. 1783 x: Wiechert, Thomas ; Thiesse, Frédéric ; Michahelles, Florian ; Schmitt, Patrick ; Fleisch, Elgar: Connecting Mobile Phones to the Internet of Things: A Discussion of Compatibility Issues between EPC and NFC. : n/a2007. – Americas Conference on Information Systems (AMCIS). – Keystone, Colorado, USA, S. 11.
  5. 1701 x: Bieger, Thomas ; Laesser, Christian: Tourismustrends – eine aktuelle Bestandesaufnahme. In: Jahrbuch der Schweizerischen Tourismuswirtschaft 2002/ 2003. St. Gallen : IDT-HSG, 2003, S. 13-38. – ISBN 3-906532-08-9.

Wer sich dafür interessiert, wie oft seine eigenen Volltexte heruntergeladen wurden, kann die Zahlen in Alexandria aufrufen. Zum Vorgehen finden Sie dazu dieses Blog-Posting.

Volltext-Anfragen

Interessantes ist auch bei den fünf im 2010 am häufigsten nachgefragten Nicht-Open Access Publikationen zu finden.
Alexandria bietet den Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, automatisch bei den Autoren einer Publikation nach dem Volltext nachzufragen, falls dieser nicht in Alexandria hinterlegt wurde. Die Forschenden können danach direkt per Mail antworten oder aber den Volltext einstellen, worauf die Interessenten automatisch darüber informiert werden, dass der Volltext jetzt verfügbar ist.

Von den Top 5 der 2010 nachgefragten Artikel sind denn auch inzwischen drei als Volltexte in Alexandria verfügbar:

  1. 35 x nachgefragt, inzwischen Open Access: Bieger, Thomas ; Hansruedi, Müller ; Hans, Elsasser ; Johnsen, Julia ; Fabian, Weber ; Ursula, Wyss: Nachhaltigkeit der fis alpinen Ski WM 2003 in St.Moritz, Engadin – Schlussbericht : Schlussbericht/Evaluation. St. Gallen : Institut für Öffentliche Dienstleistung und Tourismus der Universität St. Gallen, 2003.
  2. 23 x nachgefragt, inzwischen Open Access: Enkel, Ellen ; Kausch, Christoph ; Gassmann, Oliver: Managing the Risk of Customer Integration. In: European Management Journal 23 (2005), Nr. 2, S. 203-213.
  3. 22 x nachgefragt: Rossmann, Alexander: Next Corporate Communication. Arbeitspapier 1 : Perspektiven von Social Media für Marketing und Unternehmenskommunikation : -, 2010.
  4. 22 x nachgefragt, inzwischen Open Access: Tomczak, Torsten ; Reinecke, Sven ; Karg, Michael ; Mühlmeyer , Joachim ; Institut für Marketing und Handel, Universität St. Gallen (Hrsg.): Best Practice in Marketing – Empirische Erfolgsstudie zum aufgabenorientierten Ansatz. Fachbericht für Marketing. St. Gallen : Thexis, 1998.
  5. 15 x nachgefragt: Tomczak, Torsten ; Henkel, Sven: Behavioral Branding: eine Marke zum Leben erwecken. In: Marketing Journal 40 (2007), Nr. 5, S. 8-12.

Total 1936 Personen fragten im 2010 für die Volltexte von insgesamt 1470 Publikationen nach. 95 Publikationen wurden daraufhin online gestellt und 294 Personen darüber automatisch informiert.

Mit der nächsten Erweiterung der Forschungsplattform soll den Forschenden Open Access noch einfacher gemacht werden. Beim Eintragen einer Publikation in Alexandria wird dann angezeigt, welche Open Access Policy der jeweilige Zeitschriften-Verlag verfolgt. Es wird sofort ersichtlich, ob man z.B. die Post-Print-Version einstellen kann und mit einem weiteren Klick, welche Sperrfristen eventuell existieren. Dieses Update sollte noch im Februar aufgeschaltet werden.

Mehr dazu dann wiederum hier im Blog.

Ruedi Lindegger

Ein Gedanke zu „Open Access an der HSG im Aufwind

  1. Pingback: Verbesserte Volltext-Anfragen « Alexandria Blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.